Start Palliative-Care 2018

01.03.2018

Erfolgreicher Start in die Palliative-Care-Qualifizierung mit dem Schwerpunkt stationäre Altenhilfe

Die erste Woche der Palliative-Care-Qualifizierung stieß auf eine ausgesprochen positive Resonanz. Zu den Inhalten dieser Woche zählten neben Grundlagen der Palliativpflege und der Palliativmedizin sowie der Schmerztherapie und der Symptomkontrolle auch die Selbstreflexion der Teilnehmenden zum Thema „Sterben, Tod und Trauer“. Der Schwerpunkt auf die stationäre Altenhilfe wurde bewusst gesetzt. Die Qualifizierung hat dadurch die Möglichkeit gezielter auf die Rahmenbedingungen und Strukturen der stationären Altenhilfe und die Fragen der Teilnehmenden aus deren beruflicher Praxis einzugehen.

Das Lucy-Romberg-Haus betritt hiermit Neuland in der Palliative-Care-Qualifizierung. Die Teilnahme an dieser Palliative-Care-Qualifizierung entspricht den in der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V Abs. 1 und 2 festgeschriebenen Anforderungen an die berufliche Qualifikation von Pflegepersonal.

Nachdem die erste Qualifizierung bereits nach kurzer Zeit ausgebucht war und nicht alle Interessent*innen berücksichtigt werden konnten, ist auch bei der im Dezember startenden zweiten Qualifizierung schon mehr als die Hälfte der Plätze belegt. Nähere Informationen zu diesem Qualifizierungsangebot und dem gesamten Fortbildungsprogramm des Lotte-Lemke-Bildungswerks finden Interessierte hier auf unserer Homepage oder im Programmheft, das beim Lucy-Romberg-Haus angefordert werden kann.