Zeitgeschichtlicher Hintergrund zum Verstehen älterer Menschen

07.12.2017

Im Rahmen ihres Unterrichts befassten sich die Auszubildenden der Altenpflege am Fachseminar des Lucy-Romberg-Hauses mit der Biografiearbeit und deren Bedeutung für die Pflege und Betreuung älterer Menschen.

Bei der Auseinandersetzung mit diesem Thema wurde deutlich, dass für Pflegende auch Kenntnisse über den zeitgeschichtlichen Hintergrund der letzten 90 Jahre hilfreich sind, um mit älteren Menschen ins Gespräch zu kommen und sie besser zu verstehen.

Im Unterricht setzten sich die Auszubildenden mit einzelnen Zeitabschnitten auseinander und erkundeten Ereignisse und Entwicklungen in unterschiedlichen Lebensbereichen – wie z. B. Gesellschaft und Politik, Arbeit und Freizeit, Wohnen und Haushalt, Kultur und Sport.
Die Ausarbeitungen der Auszubildenden wurden in Form von PowerPoint-Präsentationen, Schaubildern u. ä. im Kurs präsentiert.

Beindruckend war der Film „Kriegskinder erinnern sich“, der eindringlich traumatische Erfahrungen älterer Menschen und deren Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten der Betroffenen bis heute schildert.

Anschließend berichteten auch die Auszubildenden über ihre Begegnungen in der Pflege mit Bewohnerinnen und Bewohnern, bei denen die Folgen traumatischer Erlebnisse sichtbar wurden.

Natürlich ersetzt Geschichtswissen nicht das Gespräch mit der individuellen Biografie der Bewohnerinnen und Bewohner, sie kann jedoch als Hintergrundwissen nützlich sein.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 11.05.2018
„Bühne frei für Marie Juchacz“ Auch der AWO- Ortsverein Dortmund Kirchderne widmete sich einen ganzen Tag der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt: Marie Juchacz. Die Gruppe zueignete sich begeistert und berührt von der Theaterlesung „ Auf Du und Du mit Marie Juchacz“ des Theater Löwenherz aus Bochum und war engagiert im weiteren Verlauf des Tages sich mit Geschichte der AWO und der Bedeutung in unserer Zeit zu beschäftigen. weiterlesen
Meldung vom 02.05.2018
Marie Juchacz immer noch aktuell – Mitarbeitertag im Lucy-Romberg-Haus „Auf Du und Du mit Marie Juchacz“ so heißt das Theaterstück mit dem am vergangenen Dienstag der Mitarbeitertag des Lotte-Lemke-Bildungswerks und der Fachseminare für Altenpflege im Lucy-Romberg-Haus begann. Die Theatergruppe „Löwenherz“ gab hierbei einen anschaulichen und berührenden Einblick in das Leben und Wirken der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt.weiterlesen
Meldung vom 02.05.2018
Großes Interesse an der Arbeiterwohlfahrt als Arbeitgeber auf der JOBMEDI im RuhrCongress in Bochum. Nachdem schon im vergangenen Jahr der Stand der Arbeiterwohlfahrt auf eine große Resonanz gestoßen war, kamen auch auf der diesjährigen JOBMEDI vom 21.04.18 bis 21.04.18 in Bochum zahlreiche Interessierte, um sich über Berufsperspektiven bei der Arbeiterwohlfahrt sich zu erkundigen.weiterlesen
Meldung vom 19.04.2018
Erfolgreicher Abschluss zur Verantwortlichen Pflegefachkraft (PDL) während der Elternzeitweiterlesen
Meldung vom 18.04.2018
Kontakte, Informationen und persönliche Gespräche – die Arbeiterwohlfahrt präsentiert sich vom 20. bis 21. April als attraktiver Arbeitgeber auf der JOBMEDI im RuhrCongress in Bochum. Wie schon im vergangenen Jahr stellen das Lotte-Lemke-Bildungswerk, das Fachseminar für Altenpflege und die Seniorenzentren in Bochum die vielfältigen Angebote der Arbeiterwohlfahrt als Arbeitgeber in der Altenpflege vor.weiterlesen
Meldung vom 09.04.2018
Start in die Altenpflegeausbildung mit „sozialem Lernen“, „Knigge“ und „Selbstachtungsbaum“ Die erste Woche der Altenpflegeausbildung diente dem Kennenlernen und legte erste Grundlagen in der Pflege. 22 Auszubildende begannen am 02. April im Lucy-Romberg-Haus mit der Ausbildung zur Altenpflegerin und zum Altenpfleger. Viele von ihnen hatten zuvor schon Erfahrungen in der Altenpflege gesammelt und sich nun für die Ausbildung entschieden.weiterlesen
Meldung vom 26.03.2018
Frühlingsstammtisch -Kollegialer Austausch in geselliger Runde- Feste Tradition im Lucy-Romberg-Haus ist es, sich in geselliger Runde abseits des Arbeitsplatzes zu treffen und auszutauschen. In diesem Jahr gab es hierzu einen Frühjahrsstammtisch bei „Tante Amanda“ in Dortmund. Zwar hinderte die aktuelle Krankheitswelle auch einige Mitarbeiter*innen an der Teilnahme, aber die Anwesenden erlebten jedoch einen schönen Abend.weiterlesen
Meldung vom 21.03.2018
Auszubildende der Altenpflege und Mitarbeiter*innen des Lucy-Romberg-Hauses beziehen Stellung gegen Rassismus Am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus zeigten die Altenpflegeauszubildenden des Kurses Marl 48 im Lucy-Romberg-Haus Flagge für Vielfalt und gegen Rassismus. Hierzu wurde ein wunderbar gestaltetes Transparent aufgehängt, vor dem sich Auszubildende und Mitarbeiter*innen mit den passenden Postkarten postierten.weiterlesen
Meldung vom 13.03.2018
Premiere "Wer wäre Marie-Juchacz heute?" Seminare für AWO-Ortsvereine Die Premiere des ersten Workshops des Lotte-Lemke-Bildungswerks: "Wer wäre Marie Juchacz heute?" ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Sie fand am vergangenen Freitag im AWO-Ortsverein in Dortmund Brüninghausen statt und ist nach Rückmeldung aller Akteure gelungen.weiterlesen
Meldung vom 01.03.2018
Erfolgreicher Start in die Palliative-Care-Qualifizierung mit dem Schwerpunkt stationäre Altenhilfeweiterlesen